Beauftragte Angelegenheiten für Hinterbliebene


Übersicht

Dieses Hilfsangebot ist für Hinterbliebene deren Angehörige im Dienst der Bundeswehr zu Tode gekommen sind. Beauftragte Angelegenheiten für Hinterbliebene ist Susanne Bruns.

Kontaktdaten

Stauffenbergstr. 18 Bundesministerium der Verteidigung Berlin-Tiergarten, Berlin, Deutschland 10785

Telefonnummer: Telefonnummer anzeigen030 1824 23030

Webseite: Mehr Informationen auf www.bundeswehr.de

Fotogalerie

Die Beauftragte für Hinterbliebene: Susanne Bruns (Quelle: Bundeswehr)

Beschreibung

Die Beauftragte Angelegenheiten für Hinterbliebene erhält über den Dienstweg von diesen Fällen Kenntnis. Sie nimmt in der Regel zunächst Kontakt zu dem zuständigen Kommandeur oder Dienststellenleiter auf und bittet ihn, die Hinterbliebenen über die Existenz der Beauftragten zu unterrichten.

Der direkten Kontakt zu den Hinterbliebenen stellt sie erst später her. Die beauftragte bleibt zunächst im Hintergrund, denn in der Anfangszeit werden die Hinterbliebenen intensiv von den Betreuungsstellen der Bundeswehr vor Ort versorgt. Gemeint sind der Sozialdienst, die Familienbetreuung, der psychologische Dienst und die Militärseelsorge.

Hinterbliebene können sich aber selbstverständlich umgehend und in jeder gewünschten Weise auch direkt an die Beauftragte wenden. Per Brief, E-Mail oder über eine gesonderte Telefonnummer ist sie erreichbar. Mit etwas zeitlichem Abstand nimmt die Beauftragte auch selbst telefonisch Kontakt auf. Es ist immer ein vorsichtiges Herantasten. Die Beauftragte ist am zweiten Dienstsitz des Verteidigungsministeriums in Berlin beheimatet.

Standorte

Bundesweit